Mit Herz und Kompetenz

Das Katholische Krankenhaus Dortmund-West, das St. Rochus-Hospital in Castrop-Rauxel, das St.-Josefs-Hospital in Dortmund-Hörde und das Altenzentrum St. Lambertus in Castrop-Rauxel haben sich im August 2004 unter dem Dach der Katholischen St. Lukas Gesellschaft zusammengeschlossen. Durch den Verbund ist es gelungen, fachliche Kompetenzen in den Bereichen Medizin und Pflege sowie Technik und Verwaltung zu bündeln.

Die Einrichtungen

St.-Josefs-Hospital Dortmund-Hörde

St.-Josefs-Hospital
Wilhelm-Schmidt-Str. 4
44263 Dortmund

Telefon: +49 231 4342-0
Fax: +49 231 4342-3009

E-Mail: info.josefs@lukas-gesellschaft.de
Internet: www.josefs-hospital.de

St.-Josefs-Hospital Dortmund-Hörde
Katholisches Krankenhaus Dortmund-West

Katholisches Krankenhaus
Dortmund-West
Zollernstraße 40
44379 Dortmund

Telefon: +49 231 6798-0
Fax: +49 231 6798-3009

E-Mail: info@krankenhaus-kirchlinde.de
Internet: www.krankenhaus-kirchlinde.de

Katholisches Krankenhaus Dortmund-West
St. Rochus-Hospital Castrop-Rauxel

St. Rochus-Hospital
Glückaufstraße 10
44575 Castrop-Rauxel

Telefon: +49 2305 294-0
Fax: +49 2305 294-3059

E-Mail: info.rochus@lukas-gesellschaft.de
Internet: www.rochus-hospital.de

St. Rochus-Hospital
Castrop-Rauxel
St. Lambertus Pflege-Einrichtungen Castrop-Rauxel

St. Lambertus Pflegeeinrichtungen
Dortmunder Straße 27
44575 Castrop-Rauxel

Telefon: +49 2305 927-0
Fax: +49 2305 927-150

E-Mail: verwaltung.az@lukas-gesellschaft.de
Internet: www.lambertus-pflegeeinrichtungen.de

St. Lambertus Pflege-Einrichtungen Castrop-Rauxel

Neuaufstellung in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Rochus-Hospital Castrop-Rauxel

Chefarzt Dr. med. Uwe Klapper und sein Team diagnostizieren und beraten mit dem Ziel, Schmerzfreiheit, Mobilität und Lebensqualität von Patienten mit akuten und degenerativen Erkrankungen von Knochen, Gelenken und den zugehörigen Binde- und Haltestrukturen zu erlangen. Eine besondere Spezialisierung bringt das Team zum Thema Fuß mit.

Hier geht es zur Klinik-Seite

St.-Josefs-Hospital
Klinik für Innere Medizin Priv.-Doz. Dr. med. Christian Teschendorf
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Prof. Dr. med. Heiner Wolters
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Fritz, Dr. med. Jürgen Hagemeyer
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. med. Christoph Hemcke
Klinik für Urologie Dr. med. Oliver Moormann
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensiv- und Schmerzmedizin Dr. med. Johannes Mathei
Belegklinik für HNO-Heilkunde Dr. med. Lars Bayer, Dr. med. Thomas Igla, Dr. med. Björn Lübben, Dr. med. Stephanie Luttke, Dr. med. Christoph Neukamm
Radiologie Medizinisches Versorgungszentrum Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner

 

Katholisches Krankenhaus Dortmund-West
Klinik für Innere Medizin Dr. med. Ralf Kötter, Dr. med. Thorsten Nitschke
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Dr. med. Hinrich Böhner
Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumaorthopädie Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Schmidt
Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin Dr. med. Bernhard van Boxem
Interdisziplinäre Viszeralstation (Bauchstation) Dr. med. Ralf Kötter, Dr. med. Hinrich Böhner
Radiologie Medizinisches Versorgungszentrum Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner

 

St. Rochus-Hospital
Klinik für Innere Medizin Dr. med. Christian Szymanski
Klinik für Allgemein,- Viszeral- und Gefäßchirurgie Dr. med. Hinrich Böhner
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. Uwe Klapper
Klinik für Plastische Chirurgie Priv.-Doz. Dr. med. Andrej Ring
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Dr. med. Michael Glaßmeyer
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensiv- und Schmerzmedizin Dr. Martin Bauer
Belegklinik für HNO-Heilkunde Klaus-Wolfgang Kröger, Dr. med. Volker Binnewies, Dr. med. Falk Jahnke, Dr. med. Christian Sieling, Sebastian Stoll
Belegklinik für Augenheilkunde Dr. med. Peter Hoffmann, Dr. med. Christoph Lindemann, Dr. med. Andrea Zimmermann, Dr. med. Lars Zumhagen
Radiologie Medizinisches Versorgungszentrum
Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner

 

St. Lambertus Pflegeeinrichtungen
Altenzentrum St. Lambertus Heimleiterin Annette Beckers

 

Unsere Geschäftsführung

Katholische St. Lukas-Gesellschaft

Dipl.-Kfm. Clemens Galuschka
Dipl.-Kfm. Clemens Galuschka

Geschäftsführer

Die Lukas Gesellschaft

Das St.-Josefs-Hospital Dortmund-Hörde, das Katholische Krankenhaus Dortmund-West, das St. Rochus-Hospital Castrop-Rauxel und die St. Lambertus Pflege­ein­richtungen Castrop-Rauxel haben sich im August 2004 unter dem Dach der Katholischen St. Lukas Gesellschaft zusammengeschlossen. Durch den Verbund ist es gelungen, fachliche Kompetenzen in den Bereichen Medizin und Pflege sowie Technik und Verwaltung zu bündeln. Die Folge ist ein breites Angebot medizinischer und pflegerischer Leistungen. An allen Standorten sind die Kernbereiche Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie vertreten.

Frauenheilkunde und Geburtshilfe werden im St.-Josefs-Hospital und St. Rochus-Hospital ebenfalls angeboten. Medizinische Fachbereiche, die an einzelnen Standorten zur Verfügung stehen, wie die Urologie und die HNO-Heilkunde am St.-Josefs-Hospital, die Rheumaorthopädie am Katholischen Krankenhaus Dortmund-West sowie die Gefäßchirurgie und die HNO- und Augenheilkunde am St. Rochus-Hospital, komplettieren das Spektrum der Leistungen der Krankenhausgemeinschaft. Darüber hinaus sind die Häuser der Katholischen St. Lukas Gesellschaft Mitglied im Darmzentrum Ruhr.

Qualität in allen Bereichen

Qualität in allen Bereichen

Bedingung für eine optimale Versorgung ist das ständige Bemühen um Qualität in allen Bereichen. Die Einrichtungen der Katholischen St. Lukas Gesellschaft stellen sich hohen Ansprüchen, nicht nur im medizinischen und technischen Bereich, sondern darüber hinaus insbesondere auch bei der Pflege.

Dokumentierte Qualität

Dokumentierte Qualität

Die Zertifizierung nach dem für alle Krankenhäuser maßgeblichen Standard KTQ sowie die Zertifizierung verschiedener Zentren, dokumentieren den Erfolg bei der Umsetzung der selbstgestellten Qualitätsansprüche.

Gemeinsam erfolgreich

Gemeinsam erfolgreich

Häuser und Fachgruppen übergreifende Konzepte, die in gemeinsamen Konferenzen erarbeitet werden, führen zu standardisierten Abläufen, die Transparenz, Effizienz und Erfolg sichern. 

Fachliche Kompetenz

Fachliche Kompetenz

Die Fortbildung unserer Mitarbeiter ist ebenso selbstverständlich wie die ständige Anpassung unseres therapeutischen Angebots an neue Entwicklungen in der Medizin. Den Patienten kommt es insbesondere zugute, wenn für die Abstimmung von Behandlungsmaßnahmen auf eine breite fachliche Kompetenz zugegriffen werden kann.

1600

Mitarbeiter

800

Krankenhausbetten

35.000

Stationäre Patienten im Jahr

Die drei Kliniken der Katholischen St. Lukas Gesellschaft mitten im Herzen des Ruhrgebietes, dem größten Ballungsraum in Deutschland, bieten eine kompetente und strikt an modernen Standards ausgerichtete medizinische Versorgung. Die zentrale Lage ermöglicht es, das Angebot der in Deutschland üblichen Behandlungsstandards auch für Patienten aus anderen Nationen zu öffnen. Die Katholische St. Lukas Gesellschaft unterhält Kontaktbüros in den Ländern, aus denen Patienten zu uns nach Deutschland kommen. Die Patienten werden in Ihrem Heimatland bei den erforderlichen Vorbereitungen und der Reiseorganisation unterstützt. 

Die Zentren

Medizinisches Zentrum

Im Medizinischen Zentrum bietet das St.-Josefs-Hospital niedergelassenen Ärzten und Gesundheitsdienstleistern Räumlichkeiten für eine Ansiedlung in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses.

 

Hier geht es zur Seite des Medizinischen Zentrums.

Medizinisches Zentrum
Cancer Center (RUCCC)

Als Mitglied des deutschlandweit größten onkologischen Zentrums – des Ruhr-Universität Comprehensive Cancer Center – bietet das St.-Josefs-Hospital eine erstklassige und menschlich zugewandte Komplettversorgung für Krebspatienten.

 

Hier geht es zur Seite des Cancer Centers (RUCCC).

Cancer Center (RUCCC)
Darmzentrum Ruhr

Eine umfassende, leitliniengerechte Versorgung von Darmkrebs-Patienten auf dem aktuellen Stand der medizinischen Möglichkeiten erfordert eine Bündelung von Kompetenzen.

 

Hier geht es zur Seite des Darmzentrums Ruhr.

Darmzentrum Ruhr
Prostatazentrum

Im zertifizierten Prostatakrebszentrum am St.-Josefs-Hospital werden die Patienten zunächst intensiv beraten. Die Therapie erfolgt interdisziplinär.

Hier geht es zur Seite des Prostatazentrums.

Prostatazentrum

Lukas International

Lukas international
Lukas international

Im Herzen des Ruhrgebietes, dem größten Ballungsraum in Deutschland, bieten die drei Kliniken der Katholischen St. Lukas Gesellschaft eine kompetente und strikt an mo­der­nen Standards ausgerichtete medizinische Versorgung. Die zentrale Lage er­mög­licht es, das gesamte Angebot in den für Deutschland üblich hohen Behandlungsstandards zur Verfügung zu stellen.

Arab health
Arab health

The Catholic St. Lukas Society takes part at the ARAB HEALTH 2017 Dubai;
30 January - 2 February 2017.

Lukas Karriere

Unsere 1.600 Mitarbeiter zeigen jeden Tag Engagement für unsere Patienten – mit Herz und Kompetenz. Hier finden Sie umfassende Informationen zu Job- und Karrieremöglichkeiten sowie qualifizierter Ausbildung in mehreren Berufen.

Wir sind Lukas – werden auch Sie Teil von Lukas!

 

Workshops – Kurse – Events

Unser aktuelles Programm an Workshops, Kursen und Events zu bestimmen Themen bietet Ihnen zahlreiche, zielgruppenspezifische Angebote, um sich weiter zu qualifizieren. Wir wünschen Ihnen positive Lernerfahrungen, einen anregenden Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen und viel Erfolg bei der Umsetzung des Erlernten in Ihrem Arbeitsalltag.

 

Lukas Aktuell

Pressemeldungen

CA Dr. Hinrich Böhner
CA Dr. Hinrich Böhner

Einmal Steine, immer Steine

(13.04.2015) „Ich stelle immer wieder mit Erstaunen fest, wie lange manche Patienten Beschwerden hinnehmen, bis sie darüber nachdenken, sich die Gallenblase entfernen zu lassen“, sagt Chefarzt Dr. Hinrich Böhner vom
Kath. Krankenhaus Dortmund-West
.

Artikel lesen

Gut die Hälfte aller Patienten mit Gallensteinen kommt mit einer akuten Gallenblasenentzündung ins Krankenhaus. Das müsste nicht sein, meint der Chirurg. Er empfiehlt insbesondere jüngeren Patienten unter 50 Jahren, Gallenblasensteine zu operieren, auch wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind. Das sei besser, weil die Wahrscheinlichkeit einer Komplikation über die Jahre immer größer werde.

Gallensteine entstehen, wenn bei ungünstiger Zusammensetzung des Gallensekrets so hohe Konzentrationen auftreten, dass Salzkristalle ausfallen. Diese Fremdkörper müssen nicht zu Beschwerden führen. Aber sie gehen in der Regel auch nicht von alleine weg. Vor allem jedoch hat der betroffene Patient eine Veranlagung, die immer wieder zur Neubildung von Gallensteinen führen wird.

„Wenn Beschwerden da sind“, so Dr. Böhner, „dann darf man nicht zögern. Die Behandlung von Gallensteinen gehört zu den häufigsten Eingriffen im Krankenhaus. Wir entfernen bis zu 200 Gallenblasen pro Jahr, und zwar in den weitaus meisten Fällen laparoskopisch, also durch Bauchspiegelung.“

Gallensteine werden normalerweise mit einer Ultraschall-Untersuchung nachgewiesen. Aber nicht in jedem Fall ist die Diagnose einfach zu stellen. Bei der Bauchvisite im Kirchlinder Krankenhaus beurteilen Internisten und Chirurgen gemeinsam die Befunde des Patienten und besprechen, welches die beste Behandlung ist. Dabei wird auch beraten, ob ein Eingriff erforderlich ist, und wenn ja, wann dafür der beste Zeitpunkt ist.

Dr. Marco Sträter
Dr. Marco Sträter

Knie und Hüfte vor Ort

(07.04.2015) Mit dem neuen leitenden Oberarzt Dr. Marco Sträter hat das St. Rochus-Hospital nun auch ganz offiziell den Ausbau der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie vollzogen. Seit Jahresbeginn können die Bürger in ihrer Stadt über die unfallchirurgische Versorgung hinaus auch orthopädischen Behandlungen von Gelenkerkrankungen in Anspruch nehmen.

Artikel lesen

Durch die enge Kooperation mit der Schwesterklinik in Dortmund Kirchlinde können die arthroskopischen Verfahren sowie der Gelenkersatz an Schulter, Knie und Hüfte auf dem bekannt hohen Qualitätsniveau angeboten werden. Auch die Behandlung der typischen orthopädischen Erkrankungen von Füßen und Händen gehören zum Leistungsangebot.

„Wir haben das Angebot unserer Sprechstunden deutlich erweitert und dem Bedarf angepasst“, sagt Dr. Sträter. Die Patienten können sich dienstags und donnerstags zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr sowie mittwochs zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr in der Zentralen Aufnahme- und Diagnoseabteilung (ZAD) vorstellen und beraten lassen. Hier stehen auch alle bildgebenden Verfahren vom Ultraschall über Röntgenbild und Computertomographie bis zur hochauflösenden Kernspintomographie zur Verfügung.

„Gerade für ältere Menschen ist es häufig wichtig, dass sie für eine Knie- oder Hüftoperation heimatnah behandelt werden. Sie können sich darauf verlassen, hier bei uns eine gute Versorgung zu finden. Bei Bedarf werden wir dabei von unseren erfahrenen Kollegen aus Kirchlinde unterstützt“, betont der leitende Oberarzt, der zugleich Bereichsleiter der Unfallchirurgie am Kath. Krankenhaus Dortmund-West ist.

Neue Operationssäle am St.-Josefs-Hospital

(19.03.2015) Am St.-Josefs-Hospital werden ab April zwei neue Operationssäle in Betrieb genommen. Die Klinik hat die Gelegenheit genutzt und technisch aufgerüstet. 3D-Videotechnologie erlaubt künftig eine plastische Visualisierung von endoskopisch durchgeführten Operationen. „Damit erreichen wir als erste Klinik in Dortmund eine Präzision, die komplizierte Eingriffe per Bauchspiegelung unter optimalen Sichtverhältnissen erlaubt“, erklärt der Gynäkologe Chefarzt Dr. Christoph Hemcke.

Artikel lesen

Die Operationssäle werden in der bereits 2011 errichteten Gebäudeaufstockung untergebracht. Der Rohbau war schon damals für die Erweiterung geplant und mit allen benötigten Anschlussmöglichkeiten ausgerüstet worden. Die neuen Räume erfüllen alle Ansprüche, die an moderne Operationssäle gestellt werden können. Fast fugenfreie Glaswände gewährleisten hervorragende hygienische Bedingungen. Die regulierbare indirekte Beleuchtung schafft optimale Voraussetzungen für die videooptische Durchführung endoskopischer Eingriffe. Die neuen OP-Tische bieten alle Flexibilität, die in der modernen Chirurgie unverzichtbar geworden ist.

 

Highlight der komplett aus Eigenmitteln getätigten Investition von rund 2,6 Millionen Euro ist die dreidimensionale Videotechnologie, die es den Operateuren ermöglicht, mit einer realistischen Detailtreue wie bei 3D-Filmen im Kino in den Körper hinein zu schauen. So können Chirurgen, Orthopäden, Urologen und Gynäkologen präzise mit ihren Endoskopen im Operationsgebiet navigieren.

 

„Wir haben unsere Operationskapazitäten den neuen Strukturen angepasst und können so die Qualität steigern und dem zunehmenden Bedarf an Operationen entsprechen“, erläutert der zuständige Projektleiter Markus Heickmann. „Mehr Platz und ein zusätzlicher Lagerraum erlauben eine weitere Optimierung der Ablaufplanung. Die technische Ausstattung ist auf dem neusten Stand.“

 

„Von der Entscheidung im letzten Sommer bis zur Inbetriebnahme ist es der St. Lukas Gesellschaft gelungen, in Rekordzeit das Versorgungsangebot für die Bevölkerung im Dortmunder Süden deutlich weiter voran zu bringen“, betont Geschäftsführer Clemens Galuschka. „Pünktlich zum Start der neuausgerichteten Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie stehen damit hervorragende Bedingungen und ausreichende Kapazitäten für die operativen Behandlungen zur Verfügung.“

Mediathek

Brustschmerz – Betrachtung aus vier Perspektiven

Brustschmerz – Betrachtung aus vier Perspektiven

Prostatakrebsbehandlung in der Kath. St. Lukas Gesellschaft

Prostatakrebsbehandlung in der Katholischen St. Lukas Gesellschaft

Darmkrebsbehandlung in der Kath. St. Lukas Gesellschaft

Darmkrebsbehandlung in der Katholischen St. Lukas Gesellschaft

Darmkrebsbehandlung in der Katholischen St. Lukas Gesellschaft

Colon Cancer Treatment at Catholic Lukas Society - English

Colon Cancer Treatment at Catholic Lukas Society - English

Colon Cancer Treatment at Catholic St. Lukas Society - Russian

Colon Cancer Treatment at Catholic St. Lukas Society - Russian

Die Behandlung von Hüfte und Knie in der Katholischen St. Lukas Gesellschaft

Die Behandlung von Hüfte und Knie in der Katholischen St. Lukas Gesellschaft

Lukas Deluxe International - Deutsch

LUKAS deluxe Film - Deutsch

Lukas Deluxe International - English

Lukas Deluxe Film - English

Lukas Deluxe International - Russian

Lukas Deluxe Film - Russian

Lukas Deluxe International - Arabic

Lukas Deluxe Film - Arabic